Biofeedbeck bei Inkontinenz!

Biofeedbeck EMS Hessen HannoverBiofeedback ist ein einfaches Verfahren, um die Kontraktion des Beckenbodens optisch und arkustisch sichtbar zu machen.
Nach Definition der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback ist "Biofeedback ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren der Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, mit dessen Hilfe normalerweise unbewusst ablaufende psychophysiologische Prozesse durch Rückmeldung (Feedback) wahrnehmbar gemacht werden."

Dazu werden unbewusst ablaufende Körperfunktionen wie Atemfrequenz, Herzfrequenz, Blutdruck, Hautwiderstand, Körpertemperatur und Muskelspannung mit Sensoren auf der Haut gemessen und entweder mit Bildsignalen sichtbar oder über akustische Signale hörbar gemacht.

Arten von Biofeedback!

» Elektromyografie (EMG)-Biofeedback: Gibt Auskunft über die Muskelspannung, geübt wird die Muskelentspannung.
» Temperatur-Biofeedback: Sensoren an den Händen oder Füßen messen die Hauttemperatur. Sie nimmt unter Stress oft ab, eine entspannende Lektüre sorgt etwa dafür, dass sich die Muskeln entspannen.
» Galvanisches Hautwiderstandstraing: Sensoren messen die Aktivität der Schweißdrüsen und die Schweißmenge auf der Haut. Patienten werden darauf aufmerksam, dass sie ängstlich oder nervös sind.
» Herzfrequenz-Biofeedback: Hilft den Herzschlag zu kontrollieren, um den Blutdruck und die Lungenfunktion zu verbessern sowie Stress und Beunruhigung loszuwerden.

Einsatzgebiete des Biofeedbacks:
Bluthochdruck, Schmerz, Angst, Stress, Asthma, Chemotherapie-Nebenwirkungen, Inkontinenz, Reizblase, Epilepsie, Migräne, Schlafstörungen oder das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS). >>>>>

Die Biofeedback-Therapie (engl. Feedback = Rückkopplung) ist eine Methode, um unbewusste Körperfunktionen "bewusst" zu machen. Ziel dieses Verfahren ist es, die Kontrolle über die Körperfunktionen zu steigern und somit körperliches und seelisches Wohlbefinden bei Erkrankungen zu fördern.

Welche Einschränkungen gibt es bei Biofeedback?

Bei schweren psychischen Störungen sollte Biofeedback nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen. Nebenwirkungen treten nicht auf. Wer gleichzeitig Medikamente einnimmt, sollte die notwendige Dosis regelmäßig vom Arzt kontrollieren lassen (der Bedarf kann sich nämlich verringern).

...mehr Informationen!

Beckenbodentraining!

EMS Hessen Frankfurt ElektrostimulationstrainingDas Beckenbodentraining hilft, die Muskulatur straff zu halten. Durch diese Muskulatur wird der Verschluss der Urethra (Harnröhre) und des Anus unterstützt.

Eine schlaffe Beckenbodenmuskulatur kann nicht nur Rückenschmerzen verursachen, sexuelle Probleme machen oder es kann eine Harninkontinenz entstehen, sogar bis hin zur Stuhlinkontinenz.

Deshalb ist das Beckenbodentraining wichtig. Nach einer Geburt haben Frauen oft eine ausgedehnte und schlaffe Beckenmuskulatur. Aber auch Blasen- und Gebärmuttersenkungen können zu einer schlaffen Muskulatur rund um den Beckenboden führen.

Männer sind anatomisch anders aufgebaut als die Frauen, die deshalb seltener unter einer schlaffen Beckenbodenmuskulatur leiden. Aber auch für ein Mann ist ein Beckenbodentraining wichtig. Hat ein Mann eine Prostatakrebsoperation hinter sich oder andere Prostataprobleme, ist ein Beckenbodentraining wertvoll, weil nach diesen Operationen eine Harninkontinenz entstehen kann.

...mehr Informationen!

Beckenboden Training mit EMA / EMS!

EMS Hessen Frankfurt ElektrostimulationstrainingViele Menschen, hauptsächlich Frauen ab Mitte 40, oder auch nach Schwangerschaften haben mit einer schwachen Beckenbodenmuskulatur zu kämpfen und dadurch nicht selten bedingt mit Harninkontinenz.

Nach der Geburt sind die Bauchdecke und der Beckenboden ausgeweitet und an Bauch und Hüften sind meistens extra Pfunde vorhanden. Oftmals sind auch die Haltemuskulatur wie die tiefliegende Rücken- und Bauchmuskulatur betroffen. Durch eine gezielte Rückbildung bekommt man diese Probleme wieder in den Griff.

Das Elektromuskelstimulationstraining aktiviert einen Großteil der Muskulatur sehr intensiv.
Mit einem geringen Zeitaufwand von insgesamt ca. 30 Minuten pro Trainingseinheit (können) sowohl die Körperformung sehr positiv gefördert werden als auch therapeutische erreicht werden.

...mehr Informationen!

Essverhalten...!

Ernährungsgewohnheiten und Essverhalten werden maßgeblich im Elternhaus geprägt.
Entscheidende Weichen hierfür werden bereits in den ersten Lebensjahren gestellt. Bei Essstörungen ist das Essverhalten gestört. Aber ein auffälliges/gestörtes Essverhalten muss keine Essstörung sein.>>>>>

...mehr Informationen!

Branchenbuch EMA / EMS!

Vergleichen Sie alle unsere Beckenbodentrainer und finden Sie das Gerät, das für Ihr Trainingsziel am besten geeignet ist, auf einer unserern Infoseiten.

Im Falle einer schon bestehenden Inkontinenz sollten Sie unbedingt vorher Ihren Arzt konsultieren, um andere Ursachen - wie etwa Übergewicht, Diabetes, Entzündungen etc. - ausschließen zu können. >>>>>

...mehr Informationen!

Quellenangaben für unsere EMS/EMA Seiten finden Sie hier: Klick hier!